Newsletter Infos für Ärzte
Start Suche Anmeldung zur Untersuchung
Informationen / Artikel / Videos
Medizinische Leistungen
Betriebliche Vorsorge
Telephon-Sprechstunde
Mitglieder des Netzwerkes
Kooperationspartner
Veranstaltungen / Service / Downloads
Informationen / Artikel / Videos
Info-Telefon
Info-Telefon 09131 - 610 840
Info-Hotline 01805 - 471 471

Anmeldung zur Untersuchung
Interessierte Bürger können sich über talkingeyes-and-more am Zentrum für Präventivmedizin und Augendiagnostik in Erlangen informieren:
» Anmeldung zur Untersuchung
MedStage
Tele-Ophthalmologisches Institut nutzt MedStage
Autoren: Georg Michelson (Erlangen)


1 Funktionen von MedStage

MedStage hat ausschließlich die Funktion einer webbasierte Datenbank (1) zur Speicherung von medizinischen Daten, (2) zur standardisierten ärztlichen Auswertung von medizinischen Bildern, Videos, Daten, Dokumenten, (3) zur standardisierten Zusammenfassung der Bilder, medizinischen Daten und ärztlichen Befunden in einen Arztbrief und (4) Editieren des zusammenfassenden Arztbriefes. Nach Kontrolle und finaler Edition des Arztbriefes durch den befundenden Arzt erfolgt die Speicherung des Arztbriefes in MedStage.

MedStage erstellt keine Verdachtsdiagnosen.

MedStage speichert strukturiert alle Daten und Bilder in einer SQL-Datenbank (aktuell Oracle 11g) und unterstützt verschiedene Browsertypen (auch Safari unter iOS). Es erfolgt eine vollständige Transaktionskontrolle mit zentralem Backup. MedStage weist eine mandantenfähige Architektur und rollenbasiertes Rechtekonzept auf. Damit erfolgt eine Abschottung der verschiedenen medizinischen Nutzer untereinander. Die Arztbrief- und Befunderstellung für die HTML- und PDF-Ausgabe erfolgt auf Basis von XML/XSL.

Die Datenbank MedStage kann nach Autorisierung von Ärzten und medizinischem Fachpersonal genutzt werden. Die ärztlichen Befundungen der gespeicherten Bilder, Videos und Daten erfolgen durch Augenärzte des Tele-Ophthalmologischen Institutes. Die Erstellung von medizinischen Daten, Bildern, Videos oder Dokumenten, die Zuordnung zu Personen und die dazu gehörigen medizinischen Fragestellungen sind im Verantwortungsbereich von MedStage nutzenden Ärzten und medizinischen Fachpersonen. Der Vollzug der Speicherung von medizinischen Bildern, Videos, Daten und Dokumenten und deren Patientenbezug (Geburtsdatum, Pseudonym, Klarname) stehen vollständig im Verantwortungsbereich der Nutzer von MedStage.
MedStage stellt somit nur eine technische Infrastruktur dar, um bestimmte medizinische Fragestellungen zu beantworten. Die Fragestellungen werden von den ärztlichen Nutzern bestimmt.

Beispielhaft können folgende Fragestellungen unter Nutzung von MedStage medizinisch beantwortet werden:
• Liegt eine Veränderung der Netzhautgefäße vor?
• Wie stark sind diese Gefäßveränderungen?
• Besteht ein diabetisches Makulaödem?
• Liegt ein erhöhter Augeninnendruck vor?
• Besteht stereoskopisches Sehen

Typische Nutzung von MedStage:
Eine diabetologische Schwerpunktpraxis beauftragt Augenärzte des Tele-Ophthalmologischen Institutes Tele-Augenkonsile bei ihren diabetischen Patienten durchzuführen. Dazu nutzen die diabetologische Schwerpunktpraxis und der Augenarzt des Tele-Ophthalmologischen Institutes die webbasierte Datenbank MedStage der Talkingeyes&More GmbH. Als elektronische Infrastruktur. Der MedStage nutzende Diabetologe speichert Bilder des Augenhintergrundes mit dazugehörigen medizinischen Daten auf MedStage. Der Augenarzt des Tele-Ophthalmologischen Institutes befundet anschließend die Bilder in Verbindung mit den medizinischen Daten. Der Augenarzt beantwortet anhand der Bilder die medizinische Fragestellung nach Vorliegen einer diabetischen Blutung oder anderer Veränderungen und schreibt einen Kommentar. MedStage verknüpft standardisiert die ärztlichen Befundungen, die Bilder und medizinischen Daten zu einem Arztbrief. Nach Kontrolle und finaler Edition des Arztbriefes durch den befundenden Arzt erfolgt die Speicherung des Arztbriefes in MedStage. Der Nutzer und der ärztliche Befunder können anschließend die finalen Arztbriefe als PDF ausdrucken.


Die Speicherung der Daten, Bilder, Videos oder PDF-Dokumente und die ärztliche Befundung der Bilder, Videos und Daten erfolgt streng standardisiert.Va Bilder, Videos und Daten von Erkrankungen des Augenvorderabschnittes, des Augenhinterabschnittes und der Sehbahn werden in MedStage dokumentiert und gespeichert. Die Bilder, Videos und Daten werden vom medizinischen Personal von unterschiedlichen bildgebenden oder datenproduzierenden Geräten gewonnen und von Ihnen in ihrer Verantwortung in MedStage gespeichert. Typische gespeicherte Bilder und Daten in MedStage stammen von Erkrankungen des Auges wie diabetischer Retinopathie, Glaukom, hypertensiver Retinopathie, einfache Opticusatrophie bei neurologischen Erkrankungen, Augenmuskelschäden bei neurologischen Erkrankungen oder Minderungen der Sehfähigkeit bei augenärztlichen oder neurologischen Erkrankungen.
MedStage führt keine automatischen medizinischen Befundungen durch.
Ausschließlich autorisierte Ärzte des Tele-Ophthalmologischen Institutes bewerten die Bilder, Videos und Daten der Patienten medizinisch, erstellen Diagnosen, Kommentare und editieren den Arztbrief.
Nur autorisierte Personen mit PW und ID haben Zugang zum System. Die Rolle und der zugängliche Bereich (Projekt) der autorisierten Person werden bei der Anlage von autorisierten Ärzten oder medizinischem Personal vom Administrator festgelegt.

Es gibt je nach Rolle unterschiedliche Funktionen. Folgende Funktionen ermöglicht MedStage:
1. Administration
a. Anlage von autorisierten Ärzten und medizinischem Personal und Speicherung deren Daten
b. Erstellung von ID und PW für autorisierte Ärzte oder Fachpersonal und Speicherung
c. Anlage von Projekten, deren Bezeichnung und Speicherung
d. Anlage von Terminkalender der angelegten Projekte und Speicherung
e. Export aller Daten als csv-File
2. Kooperierender Arzt oder kooperierende medizinische Einrichtung
a. Anlage von Patienten und Speicherung (die Art der Patientenanlage -anonymisiert, pseudonymisiert, Klarname ist allein in der Verantwortung der Nutzer)
b. Anlage und Autorisierung von Geräten für personalisierten Upload von Daten nach MedStage aus autorisierten PC, Laptop oder Smartphones (Digital Vision Trainer, Selbsttonometer, VR-Brille, SmartPhone)
c. Anlage von Daten der Medizinhistorie (Anamnese) und Speicherung
d. Upload von Daten als xml, von Bildern als png oder jpg, von Videos als mp4, von Dokumenten als PDF und Speicherung
e. Passive Rückmeldung über automatisch berechnete Bildqualität des hochgeladenen Farbfundusbildes an kooperierenden Arzt
f. Ausdruck des PDF-Arztbriefes
g. Patientensuche.
3. Befundender Arzt
a. Standardisierte ärztliche Befundung von Bildern, Videos, Daten und Dokumenten
b. Editieren des Arztbriefes
c. Upload des medizinischen Kommentars, des Arztbriefes und Speicherung
d. Patientensuche.
e. Ausdruck des PDF-Arztbriefes.






Chapters
1 Funktionen von MedStage




Bookmark and Share
© Onjoph.com  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies